NALA – jedes Zimmer ein Einzelstück

Welcher Innsbrucker kannte es nicht? Das Hotel Mozart, nahe der Triumphpforte oder dem Hauptbahnhof und fußläufig zur Prachtmeile Maria-Theresien-Straße. Lange Jahre war dieses familiengeführte Dreisternhotel eine beliebte Anlaufstelle für Gäste, die seine zentrale Lage schätzten und denen das Praktische wichtiger war als das Optische.

Doch der Zahn der Zeit hat dem Hotel zugesetzt. Wir warfen unser Auge darauf, widmeten uns sensibel seinen vielen Zimmern, Gängen, versteckten Gemäuern.

Heraus kam: das NALA individuellhotel. Gäste, die mutige und moderne Gestaltung schätzen, sind hier richtig – unsere Architekten haben jedes Zimmer nach einem eigenen Konzept entwickelt und sind dabei doch einer gemeinsamen Philosophie gefolgt. Ob im romantischen Gartenappartment oder im Zimmer mit Bergiselblick, überall ist NALA, die Seele des Hauses, zu spüren. Baulich haben wir wie immer haben nur mit den besten Materialien gearbeitet und besonders auf Natürlichkeit und Ökologie geachtet.

Die verspielten Details der einzelnen Räume und Freiflächen können wir hier aufgrund der schieren Menge gar nicht aufzählen, aber machen Sie sich auch als Innsbrucker doch selbst ein Bild! Zum Beispiel im Hotelrestaurant BERETTA, wo man sich in „state-of-the-art“-Ambiente italienischen Genüssen hingeben kann. Dessen lauschige Plätze im Park gehören wohl zu den besten Geheimtipps dieses Herbstes.

Für den Gast vereint das ehemalige Hotel alles, was man sich von einem Aufenthalt in Innsbruck wünschen kann: Bergblick, eine grüne Oase zum Innehalten, zentrale Lage, moderne Ausstattung, offene Räume der Kommunikation – und extra viel Charme.

Bilder: Gerda Eichholzer, 2quadr.at/ibk

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on Reddit