Unser Hang zum Hang

Der Name lässt anderes vermuten, aber wer hoch hinaus will, ist im Nageletal richtig. Diese kurze, sehr steile Stichstraße verbindet die Höttinger Riedgasse mit der Höhenstraße und bietet nicht nur eine wunderbare Aussicht auf Innsbruck, sondern durch den ausschließlichen Anrainerverkehr eine angenehme Ruhe.

Eine Hanglage attraktiv zu bebauen, erfordert ein wenig Erfahrung. Die haben wir und planten daher ein sehr schönes Mehrfamilienhaus mit vier Einheiten. Ein ungewöhnliches Extra ist das Salettl auf demselben Grundstück: ein separates Studio von etwa 20 Quadratmetern mit Terrasse und Gartenanteil.

Das Haupthaus besticht optisch durch eine tolle Fassade aus rotem Lochziegel, einer Verkleidung aus Holz-Lärche und dem Dach in coloriertem Blech. Die Seitenwände sind beide raumhoch verglast und sorgen so für viel Licht und einmalige Ausblicke ins Tal.

Alle Wohnungen verfügen über eine eigene Terrasse, bzw. teilweise auch Gartenanteile. Außerdem wurden sie im Sinne von Anlage-Käufern auf die Nutzung durch Studenten abgestimmt (separate Internet- und Fernsehanschlüsse in allen Zimmern, robuster Eichenparkett mit erhöhter Nutzschicht…). Dennoch sind die Grundrisse so geplant, dass die Zimmereinteilung jederzeit für Eigennutzer problemlos zu verändern ist.

Und damit die Betriebskosten niedrig bleiben, wurde wie bei allen unseren Bauten auf bestmögliche Dämmung und effiziente Energieversorgung geachtet: eine Gaszentralanlage mit Brennstofftechnik, wasserführende Fußbodenheizung und die großzügige Solaranlage auf dem Dach sorgen für kuschelige Wärme ohne schlechtes Gewissen.

<em>Dieses Objekt wurde im Oktober 2012 an die neuen Eigentümer übergeben.</em>

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on Reddit
Interesse? Kontaktieren Sie uns ›
Weitere Abgeschlossene Projekte